Geschützt: BMP 2020 Ergebnis

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, geben Sie bitte Ihr Passwort unten ein:

zur mobilen Seite wechseln

Diese Seite liegt auch in einer für mobile Geräte optimierten
Version vor.

Wollen Sie zur mobilen Version wechseln?

Ja,
zur mobilen Seite wechseln

Nein

Insgesamt abgegebene Stimmen: 0 | Wartende Abstimmungen: 0 | kurze/ausführliche Liste

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fff0743323d3
KunstArt: Jacqueline Heidenreich Beatbox Dance Studio
Maximilian Mahr (OK-TV Südwestpfalz)
Es geht um eine aufstrebende Tänzerin aus Hinterweidenthal, welche ihren Traum verwirklicht hat, und ihr eigenes Tanzsstudio eröffnet hat. Leider kam ihr der Lockdown zuvor und sie musste nach nur wenigen Wochen pausieren.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffebfb881962
Kunstart HolzArt Würth
Jessica Rhodes (OK-TV Südwestpfalz)
Mit der Sendung KunstArt werden in der Südwestpfalz Künstler vorgestellt. In diesem Beitrag geht es um Erwin Würth, er macht aus Holz einzigartige Kunstwerke. Im Beitrag macht er einen kleinen Rundgang und erklärt so wie vorgeht.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffe334bce810
Postkarte aus Merzalben
Sophie Rentel (OK-TV Südwestpfalz)
Kurzdokumentation über die Gemeinde Merzalben und deren Besonderheiten

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffcaf2d52adb
Bericht aus Barcelona
Markus Wolsiffer (Worms/RheinLokal)
ZDF-Moderator und Wormser Markus Wolsiffer wohnte in Barcelona. Dank der Coronakrise saß er dort auch eine Zeit lang fest: Spanien verhängte eine Ausgangssperre, nach Deutschland fliegen, für ihn als Asthmatiker zu gefährlich. Er berichtete in regelmäßigen Abständen auch mit Einspielfilmen wie es ihm ergeht. Zwischenzeitlich auch kurz einmal aus Worms in der Quarantäne.
Die Gespräche fanden alle im Rahmen von Sendungen des WMM statt.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffc850b2614c
Adventskalender 2020
Viktoria Wulf (Worms/RheinLokal)
Im Rahmen des FSJ ist auch in diesem Jahr wieder ein Video-Adventskalender entstanden, der die Zuschauer durch die Adventszeit begleitet. Basteltipps, Umfragen und mehr sind hinter den Türchen.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffc6f2859e52
Worms bewegt sich
Udo Albrecht (Worms/RheinLokal)
Während der Corona-Zeit ist Bewegung für viele Mangelware. Vereine und Fitnesstudios haben zu, Sport ist nur noch begrenzt gemeinsam möglich. Daher hat das Team des WMM die Initiative ergriffen und gemeinsam mit Wormser Vereinen und Verbänden die Reihe "Worms bewegt sich" ins Leben gerufen. Ziel ist es Sport für jedermann zu zeigen und die Leute zu animieren. Ob Dehnen, Pilates, Yoga, Badminton, Ballet, Zumba, Tanzen oder vieles mehr. Die Palette der angebotenen Sportarten ist vielfältig. Mittlerweile gibt es (ohne die Kinderfolgen) 28 Ausgaben (Tendenz steigend). Die Datei beinhaltet verschiedene zufällig ausgewählte Folgen - Stark komprimiert, damit sie die Dateigröße einhalten.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffc484e6fbb4
Kirche zu Hause
Nina Krauß (Worms/RheinLokal)
Einreichung einer Sendereihe: Kirche zu Hause

Zusammen mit dem evangelischen Dekanat Worms-Wonnegau zeigt rheinlOKal Worms kurze Andachten aus den Kirchen des Sendegebietes.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffc45202e61d
Jimmy Blond 707 - Casino Spital
Torsten Groh (OK-TV Südwestpfalz)
"Jimmy Blond 707 - Casino Spital" ist ein Filmprojekt, dass von Torsten Groh (Drehbuch, Produktion, Schnitt, Darsteller) ins Leben gerufen wurde.
Die 130 Darsteller des Filmes waren überwiegend Mitarbeiter/innen des Städt. Krankenhauses in Pirmasens.
Der Film wurde ausschließlich in Freizeit produziert und bis zur endgültigen Fertigstellung dauerte es zweieinhalb Jahre.
Die Regiesseure Martin Veit und Michael Scherpf setzten die Story von Torsten Groh in Szene.
Zum Inhalt: Im Städtischen Krankenhaus in Pirmasens stellt Professor Drax seine neueste medizinische Erfindung vor.
Einen Hadronen-Beschleuniger, der es ermöglicht auch komplizierteste Organtransplantationen ohne große OP durchzuführen.
Nach Beendigung des Vortrages wird der Professor mitsamt dem wichtigsten Bauteil der Anlage entführt.
Es stellt sich heraus, dass man das Gerät auch als tödliche Waffe benutzen könnte, sollte es in die falschen Hände geraten.
Dr. M setzt darauf seinen besten Agenten an - Jimmy Blond. Die Verbrecherjagt führt von Pirmasens bis nach Venedig.
Wir wollen gerade zum Thema Standfest in der Krise mit dieser James Bond Homage, den Zuschauern des OKTV zeigen, dass man auch in Krisenzeiten gute Unterhaltung bieten
kann.
CORONA Bezug:
Wenn man schon nicht ausgehen kann einfach mal OKTV einschalten und 84 Minuten spannende und witzige Unterhaltung genießen.
Gleich vorweg, die Dreharbeiten fanden noch vor der Coronakrise statt.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffc30145562b
Kirche zu Hause
Jasmin Haas (Worms/RheinLokal)
Einreichung einer Sendereihe:
Advent - das ist eine besinnliche Zeit der Vorfreude und Vorbereitung, der Stille und der Erwartung. Vier Kerzen am Adventskranz, vier Adventssonntage zwischen dem Ewigkeitssonntag und dem Heiligen Abend stimmen ein auf das große Weihnachtsfest. Aber im Corona-Jahr ist alles anders.

Viele Gläube gehen aus Angst, sich anzustecken, nicht in die Kirche oder haben gar keine Möglichkeit, da zu wenige Leute in den Räumen erlaubt sind.

Daher zeigt rheinlOKal Worms an jedem Adventssonntag zusammen mit dem evangelischen Dekanat Worms-Wonnegau kurze Andachten aus Kirchen des Sendegebietes mit Pfarrerinnen und Pfarrern aus Worms.

An Weihnachten wird eine Christmette (evangelisch) und eine Krippenandacht (Katholisch) gezeigt.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffc08500a81d
Angebote für Abhängige
Thara Sälzer (Worms/RheinLokal)
Im Gespräch mit werden Informationen für Drogenabhängige gegeben, an welche Stellen sie sich wenden können und welche Unterstützungen es gibt.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffc0775945f9
Trotzdem!
Udo Albrecht (Worms/RheinLokal)
Aufzeichnung der Veranstaltung "Trotzdem!" aus dem Wormser Heylshof mit der Wormser Künstlerin Astrid Haag.

Inhalt: Den Mut zum Durchhalten in schwierigen Zeiten, das hat schon viele Dichter und Dichterinnen bewegt. In ausgewählter Lyrik von Rose Ausländer, Ernst Jandl, Hilde Domin, Charles Buckowski u.a. ringt die menschliche Seele um’s Durchhalten, um den Wert der Hoffnung, um Orientierung.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffbf694d12af
Winter-Wunder-Weihnachtsland
Viktoria Wulf (Worms/RheinLokal)
Poetisch, literarisch, kultig, schräg - Die etwas andere Weihnachts-Show mit Augenzwinkern, das ist das Winter-Wunder-Weihnachtsland. Musik, Tanz und weihnachtliche Texte nehmen die Zuschauer mit auf eine weihnachtliche Reise.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffbf66d29d89
Kirche zu Hause - Osternacht
Nina Krauß (Worms/RheinLokal)
Da die Gläubigen aktuell nicht in die Kirche können, kommt die Kirche mit der Sendereihe "Kirche zu Hause" in die Wohnzimer.

Heute:
Osternacht

Das Wormser Montags-Magazin überträgt die Osternacht aus dem Wormser Dom in zusammenarbeit mit der Domgemeinde.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffafe3d6af14
Spass uff de Gass 2020
Daniela Eller (Worms/RheinLokal)
Aufzeichnung der Wormser Straßenfastnacht 2020 auf dem Obermarkt am 22. Februar 2020. Die Wormser Karnevalsvereine "Wormser Carneval Club", "Griwwelbisser Worms", "Wormser Liedergranz", "Wormser Hausfrauen Verein", "Wormser Prinzengarde Gloria" und der "Heimatverein 1954 Abenheim" haben mit ihren Gruppen ein buntes Programm auf die Bühne gebracht. Zahlreiche Wormser waren vor Ort und haben das Bühnenprogramm verfolgt.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffaf71b38754
Tradition trotzt Corona
Tobias Hack (Worms/RheinLokal)
Eines der Opfer des SARS-Cov-2 ist das Wormser Backfischfest. Erst 2021, wenn das Virus im Griff ist, kann das traditionelle Fest wieder in gewohtem Umfang stattfinden.
Doch auch in diesem Jahr soll das Vergnügungsangebot in Worms nicht gänzlich ausbleiben, dem haben sich die Wormser Schausteller und die weiteren bekannten Backfischfestakteure verschrieben.
Verfolgen Sie die Eröffnug der Statt-Backfischfest-Aktivitäten ganz aus der Nähe und doch Coronasicher.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffaf473661c0
WMM 1480
Markus Wolsiffer (Worms/RheinLokal)
Magazinsendung mit folgenden Themen: Amerika hat gewählt - Meinungen aus der Wormser Partnerstadt, Digitales Semester an der HS Worms, Kunst und Corona, Worms läuft - Projektvorstellung, Dombauverein Worms

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffaee8d80c12
Osthofener Weinmeile 2020
Lars Olbrisch (Worms/RheinLokal)
Nach dem Motto "Wir feiern - jetzt erst recht!" fand am 20. Juni 2020 zum ersten mal die Osthofener Weinmeile als virtuelle Weinprobe zusammen mit handgemachter Live-Musik statt. Im TV und im Web konnten die Teilnehmer das Programm verfolgen und bis zu 11 Weine und 2 Destillate verkosten.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffaeab8eaf48
WMM 1451
Olaf Deichelmann (Worms/RheinLokal)
Magazinsendung mit Themen rund um Worms. Diesese Mal: Wie ist das eigentlich? - Leben mit einer Coronainfektion, Tanzen trotz Corona - Worms bewegt sich, Corona in den Wormser Partnerstädten - Parma, St. Albans und Mobile, Turngemeinde Worms - quo vadis?, Corona in den Wormser Partnerstädten - Auxerre in Frankreich, Seit Wochen in der Quarantäne - Coronaupdate aus Barcelona, Container am Bildungszentrum - Coronaambulanz nimmt Betrieb auf, Geht das Leben weiter? - die Coronapandemie in Schweden, Nähen für das Klinikum - so werden Masken hergestellt, Heemhocker auf dem Land - Pennsylvanisch-Deutscher Umgang mit dem Virus, Worms bewegt sich - Workout mit der TGW

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffabee5d5e39
WMM 1476
Lars Olbrisch (Worms/RheinLokal)
Sondersendung zur interkulturellen Woche in Worms.

Das sind unsere Themen: "Interkultureller runder Tisch", Syrischer Tanz und Musik, Wormser Integrationsgeschichten: Aster Alem, Syrisch-Orthodoxe Gemeinde, Problem: Rechtsruck?!, Tag der offenen Moschee, African Youth Network, Gebet der Religionen,
Wormser Integrationsgeschichten: Mahoud Dali, Islamischer Kulturverein Hagenstraße, Alevitisches Leben in Worms.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5ffa1c3112d15
Nibelungenland-Check
Jannis Sudergat (Worms/RheinLokal)
Noch vor einigen Monaten war es lediglich ein abwegiger Gedanke, dass 2020 - der Einstieg in das neue Jahrzehnt - so schlimm für die zahlreichen Wormser Schaustellerfamilien werden wird. Doch Resignation ist für Göbel-Worms keine Option, in kürzester Zeit plant der Traditionsbetrieb eine Art "alternatives Backfischfest" und knüpft die Kirmes an ein weiteres Wormser Aushängeschild an: Die Nibelungensage. Doch lässt sich solch ein Freizeitpark auch wirklich mit Corona vereinen? Das, und viel mehr sehen Sie in unserem Nibelungenlandcheck

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd7fe012ef74
Strings Y Voz
Marc Vogt (Speyer/RheinLokal)
Im Rahmen der Kampagne "Speyer.Kultur.Support" spielt das Duo "Strings Y Voz" anlässlich der Kult(o)urnacht 2020 das Konzert ohne Publikum No. 8, live aus der Stadthalle Speyer.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd7eeb684ec3
Kennen Sie Worms?
Jean-Luc Busch (Worms/RheinLokal)
Worms ist eine wunderschöne Stadt. Vom Dom bis zum Lutherdenkmal, überall findet man bekannte Sehenswürdigkeiten. Die Wormser sind mit Recht stolz auf ihre Heimat. Doch kennen sie ihre Stadt wirklich in- und auswendig? Kennen die Wormser wirklich jede Ecke und jedes kleine Detail? Finden Sie es heraus und testen Sie Ihr eigenes Wissen in der neuen Folge von "Kennen Sie Worms?"- Das Quiz für Menschen mit offenen Augen.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd7d506386a5
Gitarre trifft Waldhorn
Marc Vogt (Speyer/RheinLokal)
2014 waren sie das 12. Türchen des kulturellen Adventskalenders. Damals hat sich zum Horn noch die Oboe mit Andreas Vogel gesellt. Heute spielen der bekannte Speyerer Gitarrist Christian Straube und der Schweizer Hornist Felix Messmer "alleine" - coronabedingt ohne Publikum.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd7b8335ecc1
Nachgehakt
Finn Saam (Idar-Oberstein/naheTV)
In unserem Format "Nachgehakt" befragen wir Personen in der Bad Kreuznacher Innenstadt zu den verschiedensten Themen.

In dieser Folge finden wir heraus, wie sowohl jung als auch alt zum Thema "Jugendwörter" stehen.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd7a06305330
Lass das mal testen!
Carolin Vetter (Idar-Oberstein/naheTV)
Heute ist es wieder soweit: Jahrmarkt! Spaß! Freude! Gute Laune!

Corona? Oh nein..

Dafür haben wir unsere Highlights des letzten Jahrmarkts zusammengeschnitten. Finn und Lena zeigen Euch was sie von den Fahrgeschäften halten, Marlon ,der "Feinschmecker", probiert sich durch das kulinarische Angebot und Jacob und Carolin fangen für Euch die Atomsphäre ein, indem sie die Intelligenz der Besucher testen.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd73d9f2a5db
Lebensretter an der Obermosel
Robin Ramos-Hoffmann (Trier)
Die First Responder sind an der Obermosel oft als erste dort wo Menschenleben in Gefahr ist - die ehrenamtlichen Helfer sorgen damit dafür, dass die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt wird. Anschließend unterstützen sie diesen personell, wenn nötig. Ein engagiertes System, dass sich rund 100 Mal im Jahr bewährt. Manchmal können wenige Minuten in der ersten Hilfe entscheiden - und immer hilft die schnelle Präsenz den in Not geratenen Menschen und ihren Ersthelfern mit einem guten Gefühl.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd73718c975b
Waldbaden - Der Trend aus Japan
Sarah Meyer (Trier)
Das japanische „Shinrin Yoku“ (hier bekannt als Waldbaden) bedeutet auf deutsch so viel wie „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“. Hier geht es darum, den Wald mit allen Sinnen zu erfahren und wahrzunehmen, was eine heilende Wirkung auf den Menschen haben soll.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd73601c8dbd
Solidarischer Gemeinschaftsgarten
Sarah Meyer (Trier)
Nachhaltige, biologische und solidarische Landwirtschaft - Wie das funktioniert, zeigt diese Reportage über die Solawi Trier. Ein Jahr lang haben wir das Projekt mit der Kamera begleitet und waren vom Jungpflanzen setzen bis zur Ernte mit dabei.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd7175c23f12
Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst aus dem Tal
Peter Dörrzapf (Neustadt/OK Weinstraße)
Mit diesem Beitrag wurden insgesamt zwölf Gottesdienste während der Corona-Zeit aufgezeichnet und im OK Weinstraße gesendet. Da wir nicht wussten wie die Corona Maßnahmen bezüglich Gottesdienste an Heilig Abend aussehen werden, entstand von mir und dem Lambrechter ev. Pfarrer Martin Groß das Projekt, einen Gottesdienst vorab zu produzieren und diesen dann an Heilig Abend erstmals auszustrahlen. Mit Jan Schröder und Andreas Scherf, beide ebenfalls Mitglieder im Offenen Kanal Weinstraße Studio Neustadt, waren schnell Mitstreiter gefunden und am Ende konnten fast alle Pfarrer (6 Liturgen) aus den Talgemeinden für das Projekt begeistert werden. Zwei weitere wären auch gerne dabei gewesen, doch mussten sie leider krankheitsbedingt absagen. Somit war klar, dass es keinen evangelischen, sondern einen ökumenischen Gottesdienst werden wird. Des weiteren konnte noch die Band Re: Church, eine Blechbläsergruppe, zwei Solisten, Mitglieder aus zwei im Tal ortsansässigen Chören, sowie eine Organistin für dieses Projekt gewonnen werden. Der Gottesdienst wurde dann am 02.12.2020 unter Einhaltung der bestehenden Corona Regeln aufgezeichnet: Zuerst wurden alle Szenen mit den Liturgen (von der Begrüßung bis zum Segen) abgedreht. Im Anschluss folgten dann die Aufzeichnungen der Band Re:Church, anschließend kamen die Solisten und Chöre dran und zum Schluss die Bläsergruppe. Alle Gruppen wurden zu unterschiedlichen Zeiten in die Kirche "bestellt". Zu Hause habe ich dann die einzelnen Szenen zu einem fertigen Weihnachtsgottesdienst zusammengeschnitten. Die Idee von Pfarrer Groß, bei den Liedbeiträgen der "Gemeinde" den Text mit einzublenden habe ich natürlich auch gerne umgesetzt. Dieser Weihnachtsgottesdienst wird nun am 24.12.2020 um 17:00 Uhr erstmals und um 22:00 Uhr als Wiederholung im OKTV Weinstraße zu sehen sein. Ab 17:00 Uhr wird er gleichzeitig in der OK-TV Mediathek, sowie auf verschiedenen Youtube-Kanälen der Kirchengemeinden abrufbar sein. (der Originalbeitrag wird in HD-Qualität (14GB) ausgestrahlt werden. Wegen der hier angegebenen Größenbeschränkung von 8GB habe ich ihn noch mal mit geringerer Qualität gerändert.)

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd529f140ea3
Grüße aus der Kita
Simon Schmidt (Haßloch/OK Weinstraße)
Am 13.3.2020 wurden aufgrund des Infektionsgeschehens die Kitas geschlossen. Um jedoch weiterhin mit den Kindern und Eltern in Kontakt zu kommen, und den Kinder pädagogische Inhalte anbieten zu können, machten wir die Kita digital. Unser Team drehte verschiedene Videos um den Kindern einen lieben Gruß nach Hause zu senden. Angefangen von Bastelanleitungen bis hin zu diversen Themen wie beispielsweise Freundschaft, der Tierwelt oder Naturwissenschaft, wurden behandelt. Es wurden Geschichten gelesen, Experimente und sogar Exkursionen gemacht um den Kindern die Zeit Zuhause zu verschönern. Hierbei suchten ich den Kontakt zu den anderen Kitas in Haßloch um auch deren Beteiligung zu ermöglichen. So sendeten verschiedene Kitas Videobeiträge, die im Rahmen der Reihe "Grüße aus der Kita" ausgestrahlt wurden. Durch die unkomplizierte und gute Zusammenarbeit mit Markus Merkler, gelang es uns über mehrere Wochen viele Kinder zu Hause zu erreichen.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd511771db3e
"Ramstein in Zeiten von Corona Aktuell"
Stefan Schröder (Kaiserslautern)
In der 21. Ausgabe von "Ramstein in Zeiten von Corona Aktuell" habe ich Jürgen Lesmeister, den Präsident der Vereinigung Badisch-pfälzischer Karnevalsvereine e.V. sowie vom Karnevalverein "Bruchkatze" Ramstein e.V. zum ausführlichen Interview eingeladen.
Aufgrund der seit März 2020 bestehenden Pandemie mit Covid-19 wurde im Spätsommer im Gremium frühzeitig entschieden, dass in diesem Jahr keine aktive Fastnacht stattfinden kann.
Unter anderem spricht Jürgen Lesmeister aus der Sicht beider Ämter über die aktuelle, teils prekäre Situation im Verband und gibt Einblick in die Finanzhilfen und Nachwuchsförderung der Vereine.
Ebenso wird das ehrenamtliche Engagement in den Reihen der Ramsteiner Bruchkatzen angesprochen und gleichzeitig aber auch zur Solidarität, Vernunft und Geduld aufgerufen.
Im Schlusswort appelliert Jürgen Lesmeister an alle Aktive, Freunde und Genießer der 5. Jahreszeit, dass jetzt der Zusammenhalt wichtig ist und Verzicht gefordert ist.
Denn die Gesundheit aller hat absolute Priorität!

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd396569e386
Von Kriegs- und Friedenskindern
Anna Michels (Mainz)
Im vorliegenden Film haben wie vier Personen höheren Alters interviewt und sie gebeten uns ihre Einschätzung der Entwicklung des Friedens in Europa.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd345b9c995c
Fass dich kurz: Digitale Lehre
Katja Schupp (Mainz)
Zu Zeiten von Corona ist alles anders. Auch das Studium. Wie sieht die digitale Lehre an der JGU aus? Wie hat sie sich entwickelt? Was läuft gut und was schlecht? Warum holpert es an vielen Stellen? Was nehmen wir daraus für die Zukunft mit?
Im Gespräch mit Stephan Jolie, Vizepräsident der JGU, Philipp Seidel, Vorsitzender des AStA, und Constanze Schuler, Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am FB05 für Theaterwissenschaft, gehen wir diesen Fragen auf den Grund.

Moderation: Daniel Reißmann

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fd0160e3ab58
Lucy und die Orgel
Bernd Geißelmann (Speyer/RheinLokal)
In der Zeitung hat Lucy gelesen, dass die Orgel der Dreifaltigkeitskirche kaputt ist.
Neugierig wie Sie ist, geht Sie dieser Sache auf den Grund

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fcfb6778845f
pokerfake
Julian Brednich (Mainz)
Ein junger Mann mit Schnurrbart kommt in einen Pub, in dem drei Freunde bei einer fröhlichen Runde Poker zusammensitzen und steigt in das Spiel ein. Er gewinnt Runde um Runde immer mehr Geld indem er die Regeln sehr frei interpretiert, doch irgendwann werden seine Mitspieler misstrauisch.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fcfae90bb431
in vier Ecken
Julian Brednich (Mainz)
Vier Jugendliche sind die letzten Überlebenden einer Pandemie und leben auf einem alten Schiff. Sie glauben, dass sie die letzten Menschen auf der Erde sind bis sie plötzlich eine Flaschenpost finden.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fce1ef4d9d3a
I want to play
Julian Lippke (Kaiserslautern)
Eine junge Frau wird von dem Geist eines chatrooms verfolgt.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fca9cac41949
Freilichtmuseum Bad Sobernheim
Gerhard Kron (Bad Kreuznach/naheTV)
Wer der Urgroßmutter mal ins Wohnzimmer oder in die Küche schauen will,
sollte das Freilichtmuseum in Bad Sobernheim besuchen.
Gebäude aus den Regionen Mosel-Eifel, Pfalz-Rheinhessen,
Mittelrhein-Westerwald sowie Hunsrück-Nahe sind hier zu sehen.
Und das sind nicht etwa Nachbauten.
Nein, die Häuser wurden an ihren Original-Standorten abgebaut
und hier im Museum an würdiger Stelle wieder aufgestellt und
liebevoll eingerichtet.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fc781d4dd8d7
Theodor Graf Fugger-Glött - Freiheitskämpfer oder Deserteur?
Werner Knauf (Landau/OK Weinstraße)
Dokumentarfilm zur Stadtgeschichte Landaus
Eine Straße in der Südstadt, eine Gedenktafel auf dem Friedhof und eine Tabakdose im Stadtmuseum erinnern in Landau an Theodor Graf Fugger v. Glött. Der adelige Unterleutnant diente von 1842 bis 1850 in der Landauer Festung. Er wurde am 11. März 1850 im Hauptgraben, in der Nähe der heutigen Pestalozzi-Schule, hingerichtet. Mit Hilfe der Historiker Dr. Michael Martin und Christine Kohl-Langer haben Gabriele und Werner Knauf alte Prozessakten und zeitgenössische Berichte studiert und sind der Frage nachgegangen: Deserteur oder Freiheitskämpfer oder beides? Die Suche lässt nicht nur das Todesurteil, sondern auch Orte und Plätze der Stadt wie die Reiterstrasse 13, dem letzten Logis des Grafen, die Kronstrasse 6, damals Lokal des demokratischen Vereins heute Drogeriemarkt und den Galeerenturm mit der damaligen Zelle in neuem Licht erscheinen.

Theodor Fugger wurde 1823 in Schloss Glött bei Dillingen geboren. Sein Vater, der Reichsrat Fidel Fugger v. Glött, zwang ihn, Offizier zu werden. Der Soldat wider Willen begeisterte sich für Demokratie und Freiheit und schloss sich 1849 dem Pfälzischer Aufstand an. Diese Volksbewegung trat für die Reichsverfassung und damit die nationale Einheit sowie erstmals formulierte Grundrechte ein. Im Mai 1849 nahm Theodor Fugger seinen Abschied von der Armee und beteiligte sich an einem Angriff auf Landau. Beim Einmarsch der Preußen wurde er festgenommen und zum Tode verurteilt. Rund ein dreiviertel Jahr war er im Galeerenturm inhaftiert. Gnadengesuche des Vaters wurden von der bayrische Regierung und König Maximilian II abgelehnt. Nach der Revolte in der Pfalz wollte die Obrigkeit um jeden Preis ein Exempel statuieren. Liberale Landauer waren empört, trotz drohender Strafen schmückten sie lange Zeit das Grab des Grafen.

Der Film „Theodor Graf Fugger v. Glött – Deserteur oder Freiheitskämpfer“ wurde von Gabriele und Werner Knauf im Auftrag des Freundeskreises des Archivs und Museums der Stadt Landau e.V. produziert. Er entstand in enger Kooperation mit Archiv und Museum, Schirmherrschaft ist Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron. Die Filmemacher haben das Drehbuch gemeinsam mit dem Regisseur und Autor Klaus Wirbitzky (Siegburg) erarbeitet. Für die Rolle des Grafen Fugger-Glött konnte der Schauspieler Patrick Borchardt aus Mannheim gewonnen werden. Mit ihm spielen Mitglieder der Freimersheimer Theatergruppe sowie der Theater AG (Szenario) des Pamina Gymnasiums in Herxheim. Unterstützt und gefördert wurde die Produktion von der Siebenpfeifer-Stiftung, der Dieter Kissel Stiftung, dem Universum-Kinocenter Landau und dem OK Weinstrasse, Studio Landau.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fc4f3bbdcf0c
Irgendwas mit Medien!? - Tipps für digitales Leben
Jan Folger (Mainz)
Das eigene Kind über die Ortungsfunktion überwachen? Wie das funktioniert und ob das eine gute Idee für Eltern ist, das erfahren Sie in der ersten Folge des Verbrauchermagazins "Irgendwas mit Medien!?"

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fc4eb5bdfd92
OK:Movie
Jan Folger (Mainz)
Auch wenn es aktuell keine neuen Filmstarts gibt, OK:Movie ist zurück! Und zwar mit einem „Corona-Special“. Wir erklären die Frage, ob Corona für das Aussterben der Kinos sorgt. Viel Spaß!

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fc1291293c95
#everybodyisbeautiful
Luca Borngässer (Mainz)
Emily ist eine Influencerin auf Instagram und vergleicht sich mit anderen Social-Media-Stars. Sie fühlt sich unter Druck gesetzt und unsicher in Bezug auf ihren Körper. Deshalb verwendet sie Photoshop, um ihre Bilder zu bearbeiten. Auf einmal erhält sie eine Nachricht von ihrer besten Freundin mit einem YouTube-Link und sieht sich das Video an. In dem Video zeigen verschiedene Frauen, welchen Teil ihres Körpers sie am meisten mögen. Emily bemerkt, dass Schönheit vielfältig ist und jeder Mensch und jeder Körper auf seine Weise schön ist. Also beschließt sie, ein Selfie zu veröffentlichen, ohne es zu bearbeiten, und ermutigt auch ihre Anhänger dazu, sich selbst treu zu bleiben. Am Ende bekommt sie viele positive Rückmeldungen. Instagram-Nutzer danken ihr, dass sie mutig ist, indem sie ihre natürliche Seite zeigt.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fc0f46ebb2b7
SKURRIL: Sprechende Mülleimer
Lukas Grün (Trier)
"Sprechende Mülleimer" - der erster Beitrag der neuen Reihe "SKURRIL", in der wir seltsame, lustige, ja eben skurrile Dinge der Region unter die Lupe nehmen und die Bürger nach ihrer Meinung dazu fragen. Bei den Dreharbeiten dieses Films kamen keine Mülleimer zu Schaden.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fbfe59696c42
Das Lied für Neuwied
Andreas Fischer (Neuwied/OK4)
Das Lied "Neuwied, Neuwied" ist nicht nur eine Hommage an die Deichstadt. Es reflektiert auch die Situation der Künstler in Zeiten der Coronakrise. Dies beleuchtet der Tontechniker und Besitzer des "MerlinSound Tonstudio" Peter Dümmler in einem Statement eindrucksvoll.

Der Beitrag steht nicht zuletzt auch für ein Teamwork der besonderen Art im Sinne der Bürgermedien. Alle Miotwirkenden an em Film trugen ihren Part zur Erstellung bei, und entschieden bei der finalen Fertigstellung eindrucksvoll demokratisch das "Werden" des Films.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fbc0adba0f79
Ein Tag im Leben eines Menschen mit Handicap
Robert Croissant (Landau/OK Weinstraße)
Hintergrund dieses Films waren zum einen um meine Kenntnisse in dem Programm Davinci Resolve zu vertiefen und zum anderen zu zeigen, wie das Leben eines Menschen mit Handicap aussieht.
Wie sieht ein Alltag von jemandem aus, der ab den Schultern abwärts gelähmt ist.
Zufälligerweise hat es sich dabei angeboten, mich selbst als Protagonisten zu nehmen. Dafür habe ich zusammen mit meinem Assistenzteam diesen Beitrag erstellt.
Der Film zeigt wie ich die üblichen Dinge des Alltags meistere, ein Tag an meinem Arbeitsplatz aussieht, ich meine Freizeit gestalte und meinem Hobby nachgehe.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fbba1d14a5b4
Idomeneo - Opera for Future
Ulrich Schulz (Kaiserslautern)
In der 21-minütigen Animation zur Mozert-Oper "Idomeneo" werden Themen antiker Handlungen und Motive aufgezeigt, die heute als Mahnung zu Frieden, Aufrichtigkeit und Umweltbewusstsein interpretierbar sind.
W.A. Mozert komponierte die Oper in München 1780/1781 im Auftrag des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz. Das Libretto von Giambattista Varesco beschreibt die Legende um den kretischen König Idomeneo, der nach jahrelanger Schlacht um Troja siegreich heimkehrt, jedoch in Seenot gerät und den Meeresgott um Hilfe anruft...

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fbb9f1982f65
Bienenfresser Monitoring in RLP
Rolf Kreutz (Landau/OK Weinstraße)
Der Bienenfresser ist einer der farbenprächtigsten Vögel Europas. In Rheinland-Pfalz wird das Brutgeschehen von Jörn Weiß als Koordinator überwacht, der mit Betroffenen und Verantwortlichen vielerlei Schutzmaßnahmen iniziiert hat. Diese "gegensätzlichen" Parteien an einen Tisch zu bekommen, schafft er mit bemerkenswerter Diplomatie. Ich hatte neben den mehrwöchigen Filmansitzen auf die Bienefresser auch etwa 6 Monate die Gelegenheit, Jörn Weiß bei seiner Arbeit mit und für die Bienenfresser mit der Kamera zu begleiten. Zur Beringung der in Steilwänden brütenden Bienenfresser, die eine gewisse Sportlichkeit voraussetzt, reisen alljährlich ehrenamtliche Helfer aus ganz Deutschland an. Das sind junge Biologiestudenten oder einfach Interessierte, die von Jörn Weiß als offiziell bestelltem Vogelberinger sehr viel lernen.
Leider ist zur vordergründig positiven Entwicklung der Bienenfresser, speziell mit der Sicht auf den Weinanbau eine vernichtende Expertise von Jörn Weiß zu erfahren...

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb97981c33f1
#onlinegottesdienst
Philip Horn (Neuwied/OK4)
Getröstet können wir leben- ein Gottesdienst zum Gedenken an die Verstorbenen am Ewigkeitssonntag 2020. Ein Gottesdienst mit besonderer Musik und an besonderen Orten mit Worten vom Trost.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb96eb49de34
Wasser oder Woi: SchUM ist Speyer
Wolfgang Schuch (Speyer/RheinLokal)
Das jüdische Speyer ist bedeutend in drei Epochen: Mittelalter, Neuzeit (bis zur Naziherrschaft) und Gegenwart ...
Nun bewebens sich Speyer, gemeinsam mit Mainz und Worms als SchUM-Städte für einen Platz als Weltkulturerbe ...

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb69e4d93a28
Homezone (2)
Timo Fledie (Kaiserslautern)
Die kurze Ablenkung aus dem Seuchen-Alltag.
Information und... na eigentlich vor allem Unterhaltung aus dem desinfizierten OK-Studio.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb3118c7081f
Corona | Ihre Fragen an den Landrat
Markus Merkler (Haßloch/OK Weinstraße)
Sondersendung zur Corona-Situation. Live-Sendung vom 25. März 2020. Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld gibt einen Überblick über die aktuelle Lage im Kreis Bad Dürkheim. Anschließend stehen die Fragen der Zuschauerinnen und Zuschauer im Vordergrund.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb2fad9e951e
Küchengeflüster #88
Markus Merkler (Haßloch/OK Weinstraße)
Kochsendung, April 2020.
Moderator Markus Merkler begrüßt in diesem Sendeformat regelmäßig Profis und Hobbyköche aus der Region. In dieser Ausgabe ist Anna-Maria Löffler, die 81. Pfälzische Weinkönigin (mitlerweile Deutsche Weinprinzessin) zu Gast. Anna-Maria spricht über ihre Wahl und die erste Häfte ihrer Amtszeit. Mitgebracht hat sie das Rezept aus ihrem Bewerbungsvideo. Rezepte und weitere Infos unter www.facebook.de/kochsendung

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb2ced931a30
WahlZeit live
Daniel Lindenschmitt (Haßloch/OK Weinstraße)
Berichterstattung live am Wahlabend aus dem Rathaus Haßloch. Wir präsentieren euch die Ergebnisse der Bürgermeisterwahl Haßloch direkt am Abend und sprechen vor Ort mit den Kandidaten und den politischen Parteien.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb2b5137fc69
Das Coronavirus - kurz erklärt
Simeon Sturm (Kaiserslautern)
Was genau ist das Coronavirus? Wie gefährlich ist es und wie kann ich mich und andere schützen? Alle Fakten rund um das Coronavirus knapp zusammengefasst.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb2893da272d
Die Cavaillé-Coll-Orgel in der St. Bernhard Gemeinde Mz.
Patrick Jost (Mainz)
Im Rahmen des von uns (Hanne Kah) gegründeten Projekts Culture-Y-Live, kurz C-Y Live, haben wir die St. Bernhard Gemeinde in Mainz, Bretzenheim besucht. Die dort befindliche Orgel ist eine echte Rarität, denn sie ist das einzige Originalinstrument vom bekannten Orgelbauer Cavaillé-Coll auf deutschem Boden.
Leider sind in letzter Zeit gravierende Mängel an der Orgel aufgetreten. Die „Lunge“ des Instruments kränkelt. Auch diverse kleine „Gelenkschmerzen“ in der Mechanik sind zu beklagen.
Aus diesem Grund haben sich vier Menschen zusammengefunden (Ludewig, Florin, Hoffmann & Lambert) um durch ein beeindruckendes Projekt, namens Integralis, Spenden für die Restaurierung zu sammeln. Emotionale Musik, gepaart mit eindrucksvollen Bildern, präsentiert im besinnlichen Ambiente der Kirche der St. Bernhard Gemeinde.

Wir haben mit den Initiatoren gesprochen und auch einen Teil ihres Programms in Film und Ton festgehalten. Das Ergebnis ist in diesem Beitrag zu sehen.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fb01d85b81db
Culture Y Live Folge 8
Hanne Kah (Mainz)
CULTURE-Y ist eine Initiative der Mainzer Band Hanne Kah: Wir bestehen seit mehreren Jahren in der aktuellen Besetzung und haben gemeinsam alle Höhen und Tiefen durchgestanden. So haben wir in schweren Zeiten gelernt, wie wichtig es ist, miteinander und füreinander einzustehen. Egal worum es geht, auf die Gemeinsamkeiten kommt es an. So haben wir uns als Band immer wieder geschlossen für diverse Bewegungen und Initiativen (z.B. Fridays For Future) engagiert, um unsere Rolle als Musiker*innen, respektive Botschafter*innen einer akzeptierenden und kritischen Haltung gerecht zu werden. Besonders spannend finden wir dabei, wie wunderbar es ist, dass der aktuelle Zeitgeist uns Freiheiten gibt, die Generationen vor uns so nicht hatten. Für uns ist Gesellschaft nicht statisch, sondern fließend. Im Austausch mit allen Generationen und dem gemeinsamen Erleben von Musik erfahren wir Gemeinschaft und lernen so voneinander.

Jetzt, in einer Zeit in der wir uns Beschränkungen im alltäglichen Miteinander ausgesetzt sehen, fühlen wir umso stärker, dass Zusammenhalt die wichtigste Formel für das gemeinsame Leben ist. Daher haben wir uns entschieden, all die wunderbaren Aktionen und Projekte zu zeigen, welche generationsübergreifend beeindrucken und motivieren.

Anders gesagt: Mit dem Format Culture Y Live möchten wir einen starken Impuls senden, für all diejenigen, die sich trotz der bestehenden Herausforderung weiterhin, oder jetzt erst recht, mit den Dingen beschäftigen wollen, die unser Leben bereichern. Wir schöpfen dabei aus dem großen Schatz der deutschen Kulturszene und der ganzen Welt, weil wir davon überzeugt sind, dass es unendlich viele kreative Köpfe- und Projekte gibt. Mit dieser Initiative wollen wir eine Talkshow als Plattform bieten für alles, was da „draußen“ in Mainz und der Welt entsteht, damit es in eure Wohnzimmer Einzug halten kann.

Culture-Y ist eine Talkshow über Künstler, Kultur & tolle Projekte, gehostet von Hanne Kah & aufgezeichnet im Frankfurter Hof in Mainz.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fafcaea22807
freitagsMOMENTum
Michael Dempe (Koblenz/OK4)
Das "freitagsMOMENTum" bestand aus 18 Folgen (von jeweils etwa 20 Minuten, freitags vom 29. Mai bis 25. September): immer zwei Musikstücke und ein lyrischer Text, aufgenommen in der Herz-Jesu-Kirche, Liebfrauenkirche und zuletzt in der Kastorkirche Koblenz - als eine Art digitaler Ersatz für die Orgelmusiken und Lesungen, die nicht stattfinden konnten.
Es folgten dann ab Oktober noch 8 Folgen "zwischenMOMENTum" aus der Citykirche Koblenz - ein ähnliches Format mit jeweils zwei Musikstücken und einem lyrischen Text. Die Musik spielten dabei Mitglieder der Rheinischen Philharmonie Koblenz.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fada9d31086e
Virtuelle Prozession zu Fronleichnam
Jan Ochsner (Speyer/RheinLokal)
Fronleichnam mal anders: Den Corona-Maßnahmen entsprechend konnte es keine Prozession durch die Dörfer geben. Also wurde eine virtuelle Prozession entworfen und an 6 "Stationen" durchgeführt. Diese Prozession zeigt die Vielfältigkeit und Kreativität der Pfarrei und ist zugleich eine Tour durch alle Kirchen.

Stimmen: 0 | wartend: 0 | ID: 5fac0d2aa33f0
Horsch mol hi -Kumm schlof äfach widda oi
Stephan Scholz (Haßloch/OK Weinstraße)
Musikvideo von Horsch mol hi -Akustik Rock in pälzer Sprooch zu ihrem Song:
"Kumm schlof äfach widda oi"
Im dritten offiziellen Musikvideo der Pfälzer Band geht es um eine, von Alpträumen geplagte, junge Frau, die sich mitten in der Nacht mit einem Wer-Wolf herumschlagen muss.

Mit diesem Musikvideo zeigt die Band, sowie der OK - Weinstrasse (Studio Haßloch), dass auch in Pandemie-Zeiten ein unterhaltsames Musikvideo produziert werden kann.