Was für Technik benötige ich zum Filmen?

 

Was für Technik benötige ich zum Filmen?
Eigentlich reicht schon dein Smartphone, aber in den Offenen Kanälen in Rheinland-Pfalz kannst Du auch hochwertige Kameras und Tonausrüstung leihen. Hier gibt’s eine kleine Übersicht darüber, womit du filmen kannst und welches weitere Equipment Sinn macht:

Die_Technik_ (c) schools onSmartphone: Das hat jeder, und damit kannst du schon loslegen. Allerdings sind die verbauten Kameramodule unterschiedlich gut und das interne Mikrofon ist nicht so toll.

 

Die_Technik_2_Schools_onFotoapparat: Fast alle digitalen Fotoapparate haben eine Videofunktion, egal ob Automatik-, Bridge-, Systemkamera oder digitale Spiegelreflex. Es ist ein bisschen schwierig, mit ihnen zu drehen, da man auf dem kleinen Display nicht so gut erkennen kann, ob das Bild scharf ist. Auch das interne Mikrofon ist selten gut.

 

Die_Technik_3_Schools_onVideokamera/Camcorder: Hier ist die Bandbreite groß. Wenn du ein Gerät besitzt oder eines ausleihen kannst, ist es sinnvoll, damit zu arbeiten.

 

Die_Technik_4_Schools_onMikrofon: Die Mikrofone, die in Handys, Fotoapparaten und Videokameras stecken, taugen meist wenig. Ein externes Mikrofon macht den Ton viel besser. Ganz wichtig: Nimm immer einen Kopfhörer oder In-Ears mit, damit du den Ton kontrollieren kannst.

 

Die_Technik_5_Schools_onStativ: Schon mal eine Kamera gehalten? Irgendwann wackelt man, und das sieht nicht gut aus. Da hilft ein Stativ.

 

Die_Technik_6_Schools_onReflektor: Wenn die Sonne direkt ins Gesicht scheint, blendet sie. Also dreht man sich weg. Dann liegt mindestens eine Gesichtshälfte im Schatten. Mit einem Reflektor bekommt man Licht auf die Schattenseite. Als Reflektor eignen sich auch ein Pizzakarton, Styropor oder andere helle Oberflächen.

 

Die_Technik_7_Schools_onScheinwerfer: Brauchst du, wenn es drinnen zu dunkel ist oder du ein Interview richtig ausleuchten willst. Gutes Lichtsetzen erfordert allerdings Vorwissen. Weitere Infos findest du im Tutorial zu: „Licht und Ton“.

 

Videoschnitt: Dafür reicht dein Computer. Zudem gibt es Schnitt-Apps für dein Handy oder Tablet. Und online kannst du auch schneiden (ohne dass du eine Software auf deinem Rechner installieren musst): mit dem YouTube-Video-Editor. Für weitere Infos siehe das Tutorial: „Der Schnitt“.

Macht es einen Unterschied, ob ich mit dem Smartphone oder einer Videokamera filme?
Qualität: Je besser die im Gerät verbaute Kamera ist, desto besser werden die Aufnahmen: Sie bilden mehr Vielfalt in den Farben ab und verfügen über eine höhere Auflösung, sind also schärfer. Jedes Gerät kann unterschiedlich gut mit zu viel oder zu wenig Licht umgehen. Die meisten Smartphones sind z. B. relativ lichtschwach. Achte also darauf, tagsüber bevorzugt draußen bzw. bei ausreichend Licht zu filmen.


Die_Technik_10_Schools_onEinstellungsmöglichkeiten: Bei einem Smartphone kann man nur bedingt die Blende (regelt die Helligkeit der Aufnahme) und den Fokus (die Schärfe) einstellen. Es lohnt sich, eine entsprechende App zu installieren, die dir diese Möglichkeiten bietet.

 

Handling: Auch das Festhalten und Führen der Geräte ist verschieden: Ein Fotoapparat und eine Videokamera haben einen Griff oder eine Schlaufe zum Halten, dein Smartphone bietet da eher wenig. Aber auch dafür gibt es Lösungen.


Stativ: Fotoapparate und Videokameras haben an der Unterseite immer ein Stativgewinde, mit dem man das Gerät auf einem Stativ befestigen kann. Ein Smartphone hat das leider nicht – hierfür benötigt man meist einen Adapter. Die gibt es aber für wenig Geld im Internet. Oder du improvisierst: siehe hier.


Die_Technik_15_Schools_onMikrofon: Besitzt das Gerät die Möglichkeit, ein externes Mikrofon anzuschließen? Dann tu es! Die Mikrofone, die in den Kameras verbaut sind, liefern bei größeren Abständen oder Umgebungsgeräuschen schlechte Ergebnisse. Logischerweise ist der Ton umso besser, je näher du dich an der Tonquelle befindest.

 

Ich würde gerne mit professioneller Technik drehen, aber woher bekomme ich sowas?

Die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz verfügen über hochwertige und professionelle Technik, die vor Ort auch entliehen werden kann. Darüber hinaus kannst du dich in die Benutzung der Geräte einweisen lassen oder einen entsprechnenden Workshop buchen.

Diese Inhalte wurden uns freundlicherweise aus den Tutorials des ProSieben-Wettbewerbs „SchoolsON“ zur Verfügung gestellt (http://schools-on.de/#tutorials). Für die Verwendung in unserem Online-Angebot wurden die Texte stellenweise redaktionell überarbeitet.