28.07.2016
Das Max-Slevogt-Gymnasium macht Fernsehen – OK:school-TV! zum Thema „Integration in Landau“

Zum Ende des Schuljahres war es für 12 Schülerinnen und Schüler es Max-Slevogt-Gymnasiums in Landau in der Pfalz so weit, sie konnten im Rahmen einer Projektwoche in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) und dem OK Weinstraße – Studio Landau erste Erfahrungen in der Produktion eines Fernsehbeitrages sammeln.

Nach einer Kurzeinführung in Kameratechnik und Bildgestaltung ging es für die Teilnehmer der Projektwoche dann auch sofort „medias in res“: für das ausgesuchte Thema „Integration“ mussten passende Ansprechpartner, Drehorte und ein gutes Konzept für den konkreten Ablauf des Drehtermins gefunden werden. Die beteiligten Mitarbeiter der LMK sowie vom Offenen Kanal Landau e.V. standen hierbei zwar als Ansprechpartner zur Verfügung, „die Grundidee ist und bleibt aber, dass die Schülerinnen und Schüler alle wichtigen Schritte der Fernsehproduktion selbst verantworten“, so Ludwig Asal von der LMK. Auch bei dieser mittlerweile 25. Produktion einer OK:school-TV! Magazinsendung wurde dieser Leitsatz wieder in die Praxis umgesetz.

Entstanden ist ein Beitrag von knapp 14 Minuten Länge, der das Thema „Integration“ in Landau aufgreift und wichtige Akteure aus de Region ein Forum bietet. Kompliment für die gelungene Arbeit an die Nachwuchsfilmerinnen und -Filmer des MSG Landau!